FÜR EIN GLATTES SAUBERES BETON- UND ANKERSTELLENBILD –
SCHNELLES, FLÄCHIGES SCHALEN MIT REBER

Wenn es um größere Bauprojekte mit entsprechender Quantität an Betonarbeiten geht, dann sind diese zumeist an qualitative Ansprüche wie beispielsweise gleichmäßiges Ankerstellenbild, ebene glatte Flächenausbildung im Sinne von Sichtbeton u.ä. gekoppelt.

Derartige Erfordernisse drängen immer mehr auch in den kleinen, mittleren Wohnungsbaubereich. Dementsprechend werden – wenn auch nur mit einzelnen Aspekten wie Ankerstellenbild, Flächenausbildung oder aber schnelles, effizientes Schalen – die kleinen und mittleren Bauunternehmen merklich damit konfrontiert.

Als es bei der kleinen mittelständischen Baufirma COSTRUKT BAU aus dem baden-württembergischen Mundelsheim um die Verwirklichung eines Kellers für ein Einfamilienhaus ging, konnten hier gleich mehrere Anspruchsnormen in einem Schritt erfüllt werden konnten.


Für das schnelle und flächige Schalen konnte REBER-Schalung aufgrund des Grundrisses gleich zwei Lösungen bieten, die zum Einsatz kamen.

1. XXL-FORMAS
Ergänzend zu den üblich bekannten GE 240/270 wurden FORMAS XXL-Elemente eingesetzt. Mit den Dimensionen von 5,40 m auf 2,70 m deckt eine Tafel eine Schalfläche von 14,5 m² ab. Damit reduziert man nicht nur Schalkosten durch weniger Elemente, Kleinteile etc., sondern verringert auch die Anzahl der Stöße. Die Ankerstellen befinden sich wie bei den anderen GE Elementen innerhalb der Tafel. Das Besondere hierbei – beim XXL-Element sind diese beim liegenden oder stehenden Element immer auf gleicher Höhe angeordnet wie bei den FORMAS Standardelementen – somit ergibt sich ein homogenes Betonbild mit gleichmäßig angeordneten Ankerstellen.

REBER_SCHALUNG_FORMAS_XXL

2. KOMBI-Ecken
Des Weiteren konnten für die Eckausbildungen die neuen KOMBI-Ecken eingesetzt werden. Anstelle von zwei Eckelemente, einem Außenwinkel sowie den erforderlichen Klammern besteht die Kombi-Ecke aus einem Bauteil mit robustem Stahl und 21 mm starkem Schalbelag. Der Vorteil – kein Zusammenbauen der Einzelteile sowie einfaches Versetzen der Ecklösung mit einem Kranhub.

REBER-Schalung_Kombi-Ecke


MEDIUS-Elemente
Um das gleichmäßig, homogene Ankerstellbild auf die gesamte Fläche zu vervollständigen, wurden für sämtliche schmälere ergänzende Tafeln MEDIUS-Elemente eingesetzt. Diese neue Reihe an Ergänzungs-Elementen sind vom Rahmenaufbau identisch zu den bisherigen FORMAS Tafeln der Breite 90 bis 20, also übereinstimmende Profilstärke, Anzahl sowie Lage der Querriegel und C-Profile. Der einzig wichtige Unterschied besteht in der mittigen Positionierung der Ankerstellen, die – wie bereits bei der FORMAS Reihe gewohnt – über konische Ankerhülsen erfolgt.

Die Eintaktung des benötigten Materials und deren Ablaufplanung erfolgte ebenfalls in Zusammenarbeit zwischen Hochbauer und Schalungslieferant. Dies führte zu einem zeitlich wie auch mengenmäßig effizienten Schalungseinsatz. Stellvertretend für die vor Ort tätigen Mitarbeiter der COSTRUKT BAU zeigte sich Antonio Cammerelli dann auch zufrieden mit den Ergebnissen der Ortbetonarbeiten.

„Die Ausführung mit den XXL-Elementen sowie das Umsetzen der Schalung mit auf engstem Raum hat perfekt funktioniert.“

Antonio Cammerelli.
REBER-Schalung

Sauber, glatt und gerade – das ausgeschalte Betonbildergebnis mit der Kombi-Ecke